Bedienberechtigung zum führen von Hubarbeitsbühnen + Steiger

Festpreis
380 EUR
0,01312 BTC
0,19089 ETH
3,46905 ZEC
5,41388 LTC

Norbert Geimer

Bei Soppo seit 25.10.2021

Gewerbliches Konto

Besuche: 64

Ort: 60314 Frankfurt am Main

Erstellt am: 09.04.2022

Verstoß melden

×
Verbotene Inhalte
Zweifelhafte Inhalte
Unsittliche Inhalte
Spam
Sonstiges
Beschreibung
Gut ausgebildete Mitarbeiter = Mehr Sicherheit u weniger Kosten! Weisen Sie Ihren Kunden die angemessene Fachkompetenz Ihrer Mitarbeiter nach! Das Schulungszentrum für Bauwesen und Logistik Geimer bietet Ihnen Berechtigungsnachweise/Führerschein zum führen von Arbeitsbühnen + Steiger an.
Beschreibung des Seminars Bedienberechtigung zum Führen von Hubarbeitsbühnen + Steiger.
Der zeitlich unbegrenzte Bedienerausweis befreit nicht von der jährlichen Unterweisungspflicht gemäß § 12 ArbSchG.
In der Vorschrift der Berufsgenossenschaft in § 3 DGUV G 308 - 008 ist geregelt, dass nur ausgebildete Personen, die ihre Befähigung nachgewiesen haben, Arbeitsbühnen bedienen dürfen.
Die Ausbildung dient dazu, den richtigen Umgang mit Arbeitsbühnen zu erlernen, bestehende Vorschriften kennen zu lernen und umzusetzen. Hierdurch werden Personen- und Sachschäden minimiert, da mögliche Gefahren und Unfallrisiken genannt werden.
Die Ausbildung ist in einem theoretischen und praktischen Teil untergliedert.
Der theoretische Teil umfasst:
- Vorschriftenwesen
- Arbeitsbühnen und Unfallgeschehen
- Verantwortung und Haftung beim Betrieb
- Grundwissen Arbeitsbühnentechnik
- Allgemeine Verhaltensregeln
- Tägliche Kontrolle, Wartung und UVV-Prüfung
- Standsicherheit und Abstützung
- PSA gegen Absturz
Der theoretische Teil schließt mit einer Prüfung ab.
Der praktische Teil umfasst:
- Einweisung in die Arbeitsbühne
- Tägliche Kontrolle
- Bedienübungen
Der praktische Teil schließt mit einer Prüfung ab.
Voraussetzung für das Erlangen
- Mindestalter 18 Jahre
- Für die Tätigkeit gesundheitlich geeignet ist.
- Verantwortungsbewusst und vorsichtig handelt.
Arbeitsbühnen werden in vielen Arbeitsbereichen regelmäßig oder zeitweise eingesetzt. Aus diesem Grund gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Bauformen: LKW-Hebebühnen
Diese Arbeitsbühnen sind auf einem LKW montiert und damit besonders mobil und schnell zu versetzen. LKW-Arbeitsbühnen/Steiger eignen sich vor allem für Arbeiten im Außenbereich, können jedoch auch teilweise in Innenbereichen eingesetzt werden. Typische Einsatzbereiche sind Glas- oder Gebäudereinigungen, der Beschnitt von Bäumen oder Arbeiten an Fassaden. LKW-Arbeitsbühnen decken ein großes Spektrum an Arbeitshöhen ab, einige Modelle ermöglichen das Arbeiten in mehr als 100 m Höhe.
Elektro-Scheren-Arbeitsbühnen: selbstfahrende Arbeitsbühnen mit elektrischem Antrieb, bei denen die Arbeitsplattform auf einer Scherenkonstruktion befestigt ist. Elektro-Scheren-Arbeitsbühnen lassen sich gut manövrieren, eignen sich damit gut für Arbeiten in beengten Platzverhältnissen (auch in geschlossenen Innenräumen), jedoch nur bedingt für Arbeiten unter freiem Himmel. Die Stromversorgung einer Elektro-Scheren-Arbeitsbühne wird über eine Batterie gewährleistet, kleinere Modelle können auch direkt an einer Steckdose betrieben werden. Sie erreichen je nach Ausführung Arbeitshöhen von 4 bis 32 m.
Inhouse: Neuschulungen ab 5 Teilnehmern,
Ausbildungsstätte: 60314 Frankfurt, Intzestr. 8-10, Tel:*******,*******
Impressum des Anbieters
https://www.sfbl.de/impressum.html
Firma: Schulungszentrum für Bauwesen und Logistik
Inhaber: Norbert Geimer
Anschrift:
Büro:
Bismarckstr. 34 d
67161 Gönnheim
Telefon (F): 069 - 15 61 05 22
Mobil: 0176 - 41 01 08 40
E-Mail: info@sfbl.de
Website: www.sfbl.de
Anzeige